Burgdorfer Friedhoff zu U16-Lehrgang nach Naumburg

30.05.2018   08:02   Alter:   26 days

Die männliche U16-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes absolviert von Montag bis Freitag, 11. bis 15. Juni, ihren ersten gemeinsamen Lehrgang in Naumburg, Sachsen-Anhalt. Chef-Bundestrainer Jochen Beppler und DHB-Talentcoach Carsten Klavehn haben 18 Spieler für die Maßnahme nominiert. Nach Sachsen-Anhalt reist unter anderem auch Lukas Friedhoff von der TSV Burgdorf.

Im Anschluss an den Lehrgang in Naumburg soll der Kader der Jahrgänge 2002 und jünger für die ersten Länderspiele in Frankreich nominiert werden.

Deswegen soll in Sachsen-Anhalt ausprobiert werden, „welche Konstellationen gruppentaktisch gut funktionieren“, sagt Beppler. „Um das Zusammenspiel in Wettkampfsituationen auszutesten, stehen außerdem zwei Trainingsspiele auf dem Programm“. Klavehn ergänzt: „Uns ist allerdings bewusst, dass die Spieler eine lange Saison hinter sich haben. Entsprechend werden wir die Belastung bewusst dosieren“.

Zu einer sinnvollen Vorbereitung auf das Länderspielerlebnis gehört auch das Teambuilding, das neben den sportlichen Aspekten im Vordergrund stehen soll. www.dhb.de