Five-a-Side

Was ist Five-a-Side Handball?

Five-a-Side Handball ist eine spannende Variante des Handballspiels: Mit fünf Spielerinnen oder Spielern pro Team und weniger Körperkontakt entstehen auf dem kleineren Spielfeld und einem speziellen Ball eine Menge Toraktionen und viel Spaß. Die Spielform ergänzt das Handball-Angebot im Verein und spricht dabei sowohl aktive als auch ehemalige Handballspielerinnen und Handballspieler sowie Neulinge an. 

Für wen ist Five-a-Side Handball geeignet?

Five-a-Side Handball richtet sich an ehemalige Handballspielerinnen und Handballspieler, Neulinge oder auch aktiv Spielende, die eine flexible, schnell umzusetzende, weniger körperbetonte Spielform des Handballs suchen.

Auch für Kinder und Jugendliche bietet Five-a-Side Handball eine aufregende Alternative zum gewöhnlichen Handballspiel. Durch den wenigen Körperkontakt und weicheren Ball entstehen insbesondere bei Neulingen keine Hemmungen. 

Wie läuft das Pilotprojekt ab?

Zur Ersteinführung der alternativen Spielform im deutschen Handball führen der Handball-Verband Niedersachsen und Deutsche Handballbund ein gemeinsames Pilotprojekt durch. Insgesamt 10 Teams aus Niedersachsen nehmen zwischen März und Juni 2022 an einem Pilotspielbetrieb teil. Die Interessierten wurden im Rahmen einer Auftaktveranstaltung in die alternative Spielform eingeführt und mit Materialien zur Einführung von Five-a-Side Angeboten im Verein ausgestattet. Anfang Juli findet ein gemeinsames Abschlussturnier statt, bevor das Five-a-Side Angebot zur neuen Saison ausgeweitert werden soll. 

Du möchtest die Chance nutzen, für deinen Verein neue Mitglieder zu gewinnen und bestehende zu binden? 

Dann kontaktiere jetzt Torben Streich für mehr Informationen zur Einführung von Five-a-Side Handball in deinem Verein!

Du hast Lust, selbst Five-a-Side Handball zu spielen und möchtest dich einem bestehenden Team anschließen? 

Dann melde dich jetzt bei den Verantwortlichen deines regionalen Teams!