DM weibliche A-Jugend: Badenstedt erwartet Buxtehude

Norddeutscher Jugendhandball der Spitzenklasse: In der Sporthalle am Salzweg in Hannover treffen am Samstag, 24. April, um 16.30 Uhr, im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend die Mannschaften der TV Hannover-Badenstedt und des Buxtehuder SV aufeinander. Zuschauer sind nicht zugelassen. Das Spiel wird im Livestream übertragen.

Die U19 der TV Hannover-Badenstedt bejubelte im Oktober den Einzug ins Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft - Foto: Zehrfeld

„Die Handballplattform Sprungwurf.TV hatte Interesse gezeigt, das Spiel kommentiert zu übertragen“, teilt Bernd Schröder, der Leiter der Badenstedter Handballabteilung mit.

„Nicht nur in der Mannschaft, auch im gesamten Betreuerteam sind wir froh, endlich wieder einmal spielen zu dürfen“, teilen Trainerin Nadine Große und ihre Mitstreiterinnen Janina Thiemann, Jolanda Bombis-Robben und Nicole Wohlfeil mit.

Da der Kern der Mannschaft aus Badenstedter U-17 Spielerinnen besteht, die als HVN-Kaderspielerinnen trainieren konnten, sei kein großes Trainingsdefizit zu befürchten. „Was uns fehlt, ist die Praxis aus dem Spielbetrieb“, so Große. „Das geht Buxtehude aber genauso.“

Die Favoritenrolle schickt Nadine Große eindeutig Richtung Elbe. „Es würde mich sehr wundern, wenn Buxtehude nicht im Endspiel um die Meisterschaft stehen würde. Aber wir wollen unser Bestes geben und freuen uns besonders auf die Rückkehr von Mia Lakenmacher, die jetzt im Team des BSV an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehrt.“

Jonathan Pape, Co-Trainer der weiblichen A-Jugend des BSV: „Die Vorfreude ist natürlich groß und auch die Spannung, weil wir nicht wissen, wo wir stehen. Die Pause war länger als nach jeder Saison.“ Zwar habe der BSV im Rahmen der Corona-Auflagen trainiert, doch ohne Spielpraxis sei eine detaillierte Vorbereitung schwierig.

Die K.-o.-Spiele in der Jugend-Bundesliga sind auch aus der emotionalen Perspektive für den BSV von Bedeutung. Die langjährige Trainerin Heike Axmann wird den Verein im Sommer verlassen und Co-Trainerin beim Bundesligisten HL Buchholz 08-Rosengarten. „Das spielt bei den Spielerinnen aber keine Rolle. Sie sind sehr beschäftigt, ihre Vorfreude auf die Spiele zu bündeln“, erklärt Pape.

Das Rückspiel wird am Samstag, 1. Mai, 16 Uhr, in Buxtehude ausgetragen.