Weinaug/Grundmann und Egbert/Hellweg verlassen den „Tisch“

Zehn Gespanne an Zeitnehmern und Sekretären sind aktuell im Auftrag des Handball-Verbandes Niedersachsen in den Bundesligen unterwegs, zusätzlich noch einmal 15 in den „Dritten Ligen“. Rainer Bastian, Beauftragter für Zeitnehmer und Sekretäre im HVN: „Wir befinden uns derzeit inmitten der Vorbereitungen für die zweite Halbserie der Saison 2011/2012.“ Verzichten muss Bastian dabei auf den Einsatz der Gespanne Andrea Weinaug und Volker Grundmann sowie Maria Hellweg und Enno Egbert.

„Die Entscheidungen fielen aus beruflichen und persönlichen Gründen“, sagt der Mitarbeiter des Arbeitskreises Schiedsrichterwesen. „Ich danke ihnen für ihr bisheriges Engagement als Zeitnehmer und Sekretäre. Alle haben mir versichert, dem Handballsport treu zu bleiben.“

Andrea Weinaug und Volker Grundmann gehören zu den „Urgesteinen“ der Mitarbeiter des Verbandes am Zeitnehmertisch, Maria Hellweg und Enno Egbert hatten sich mit Beginn der Saison für Einsätze oberhalb der Ligen des Handball-Verbandes Niedersachsen qualifiziert.

Enno Egbert und Maria Hellweg ziehen ins Ruhrgebiet. Volker Grundmann wird sich auf seine Aufgaben in der Handball-Region Lüneburger Heide konzentrieren: „Ich bin dem Handballsport aber als Schiedsrichterbetreuer bei den Oberliga-Heimspielen des MTV Soltau, als Schiedsrichterobmann in meinem Verein und als Schiedsrichter in der Region Lüneburger Heide weiter verbunden." oti