U19-WM in Georgien: Beppler setzt auf fünf Niedersachsen

Nach dem finalen Vorbereitungslehrgang in Wetzlar haben sich Jochen Beppler (Jugend-Bundestrainer männlich) und Axel Kromer (künftiger DHB-Sportdirektor) auf die 16 Spieler festgelegt, die Deutschland bei der U19-Weltmeisterschaft in Georgien (7. bis 20. August) vertreten werden. Mit Joshua Thiele, Niklas Diebel (beide TSV Burgdorf), Fin Backs und Dimitri Ignatow (beide Eintracht Hildesheim) sowie Yannick Fraatz (HSG Nordhorn-Lingen) stehen gleich fünf Niedersachsen im DHB-Kader.

Nach den erfolgreichen Lehrgängen in Herrsching (mit zwei siegreichen Tests gegen Italien) und Wetzlar sowie der Teilnahme am Nations Cup in Lübeck (Zweiter hinter Dänemark) trifft sich die Mannschaft am 1. August im hessischen Linden (bei Gießen). Dort steht am 2. August (18.30 Uhr) im Rahmen des Linden-Cups ein letzter Test gegen die Junioren von DHfK Leipzig an. Bis 6. August trainiert die U19 in Linden, dann geht es nach Tiflis, wo am 8. August das erste WM-Spiel gegen Chile ansteht. Weitere Gegner sind Algerien, Japan, Georgien und Island.

Beppler nominiert deutschen Kader für U19-WM in Georgien(www.dhb.de)