TSV Hannover-Burgdorf meldet Verpflichtung von Juan Andreu

Die TSV Hannover-Burgdorf hat auf den langfristigen Ausfall von Kreisläufer Mario Clößner reagiert. Mit dem Spanier Juan Andreu stößt ein neuer Spieler ins Team der Hannoveraner. Der 27-jährige wechselt vom Champions League-Teilnehmer Ademar Leon in die niedersächsische Landeshaupt-stadt und hat einen Vertrag für die kommenden beiden Spielzeiten unterschrieben.

„Nach der schwierigen Situation mit der Verletzung von Mario Clößner haben wir zukunftsorientiert gehandelt und mit Juan Andreu einen Weltklassespieler verpflichtet. Juan ist ein kompletter Spieler, der im Abwehrzentrum decken kann und im Angriff ein Kraftpaket ist, das nur sehr schwer zu verteidigen ist“, beschreibt TSV-Trainer Christopher Nordmeyer die Vorzüge des Neuzugangs.
„Wir haben den Transfermarkt intensiv beobachtet und sind sehr froh, dass wir mit Juan Andreu einen Spieler mit internationaler Erfahrung für uns gewinnen konnten“, ergänzt TSV-Geschäftsführer Benjamin Chatton.

Der 27-Jährige ist glücklich, dass der Wechsel in die niedersächsische Landeshauptstadt zustande gekommen ist. „Ich bin sehr froh in Hannover zu sein. Die deutsche Liga ist die beste Liga der Welt und es ist eine Herausforderung für jeden Spieler sich mit den Besten zu messen“, freut sich Andreu bereits auf die bevorstehenden Aufgaben.

Mit dem Spanier bekommen die Niedersachsen einen Kreisläufer mit Gardemaß. Bei 1,97 Metern Körpergröße und einem Gewicht von 118 Kilogramm hat Andreu die entsprechende Statur, um sowohl am gegnerischen Kreis für Unruhe zu sorgen als auch den eigenen Deckungsverband zu stärken.     
Der Kreisläufer, der auch zum erweiterten Aufgebot der spanischen Nationalmannschaft gehört, hat sich bereits ausgiebig über seinen zukünftigen Arbeitsplatz informiert. „Meine ersten Eindrücke von Hannover sind sehr positiv. Es ist eine sehr schöne Stadt. Auch der Verein hat einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht“, verrät Andreu, der sich im Vorfeld auch Ratschläge bei Landsmann Iker Romero (Füchse Berlin) geholt hat.

„Iker hat mir die TSV Hannover-Burgdorf sehr empfohlen und als einen zukunftsorientierten Verein mit einer klaren Philosophie vorgestellt. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen hat sich dies eindeutig bestätigt“, sagt der 27-Jährige, der sich auf die Spiele in der DKB Handball-Bundesliga freut. „Jedes Spiel in dieser Liga muss ernstgenommen werden und ist schwer. Doch ich glaube, dass mir das bei meiner Spielweise entgegenkommen wird“, erklärt Juan Andreu. PM TSV Hannover-Burgdorf