Supercup: Heuberger kommt mit 19 Spielern nach Hannover

Für Bundestrainer Martin Heuberger ist der „Supercup“ eines der bestbesetzten Turniere der Welt. Mit Dänemark, Spanien und Schweden trifft sein Team dabei auf drei der vier besten Nationen der letzten Weltmeisterschaft. „Dieses hochkarätig besetzte Turnier hat für mich und die Spieler einen ganz hohen Stellenwert“, sagt Heuberger. Der Bundestrainer gab jetzt den Kader bekannt, mit dem er sich unter anderem am Sonnabend, 5. November, beim zweiten Spieltag des „Supercup“ in der TUI-Arena in Hannover vorstellen wird.

Bundestrainer Martin Heuberger (r.) mit Assistent Frank Carstens.

Heuberger: „Wir können uns mit den Top-Teams messen, und uns damit bestens auf die anstehenden schweren Aufgaben bei der Europameisterschaft Anfang des nächsten Jahres in Serbien vorbereiten.“

Mit 19 Spielern geht Martin Heuberger in die 17. Auflage des „Supercup“. „In der Vorbereitung auf die EM zu Beginn des nächsten Jahres möchte ich jedem Spieler noch einmal die Gelegenheit geben, sich zu zeigen. Zudem muss ich mir einen Überblick über den aktuellen Leistungsstand der einzelnen Akteure machen, um entsprechend reagieren zu können, wenn jemand ausfällt“, erläutert der Trainer.

Zu Beginn des traditionsreichen Turniers um den Supercup, das 1979 erstmals ausgetragen wurde, trifft das deutsche Team als Weltmeister von 2007 am 3. November in der Max-Schmeling-Halle in Berlin auf den Europameister von 2008  Dänemark, zwei Tage später, am 5. November, in der TUI Arena von Hannover auf Rekord-Europameister Schweden und am Sonntag, 6. November, im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen auf Spanien, den Weltmeister von 2005.

Das deutsche Aufgebot:

Tor - Silvio Heinevetter (Füchse Berlin, 63/-), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo, 136/1), Martin Ziemer (HBW Balingen-Weilstetten, 2/-).
Rechtsaußen - Christian Sprenger (THW Kiel, 79/169), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen, 28/48).

Rechter Rückraum - Adrian Pfahl (VfL Gummersbach, 24/77), Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt, 141/502), Michael Müller (Rhein-Neckar Löwen, 46/111).

Rückraum Mitte - Michael Haaß (Frisch Auf Göppingen, 82/118), Martin Strobel (TBV Lemgo, 52/64).
Linker Rückraum - Pascal Hens (HSV Hamburg, 188/551), Lars Kaufmann (SG Flensburg-Handewitt, 114/283), Sven-Sören Christophersen (Füchse Berlin, 60/89).

Linksaußen - Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen, 58/186), Dominik Klein (THW Kiel, 134/257).

Kreisläufer - Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen, 160/31), Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt, 25/35), Christoph Theuerkauf (TBV Lemgo, 25/53), Patrick Wiencek (VfL Gummersbach, 6/6). www.dhb.de

Hier geht es zu den Tickets für den Spieltag in Hannover.