Quali Jugendbundesliga weiblich: Bremen und Nienburg weiter

Die Teilnehmer der zweiten Runde der Qualifikation zur Jugendbundesliga der weiblichen A-Jugend der Saison 2018/2019 stehen fest. Während des Turniers der ersten Runde am Sonnabend und Sonntag in Edemissen sicherten sich die HSG Nienburg und der SV Werder Bremen sowie die SG Rödertal/Radeberg und SV Union Halle-Neustadt Startplätze für die zweite Runde.

Gespielt wird am Sonntag, 3. Juni, beim MTV Groß Lafferde in Lahstedt. Die Punkte aus Runde eins nehmen die Kontrahenten zum Teil mit.

Der Sieger der Spielrunde am kommenden Sonntag qualifiziert sich direkt für die Jugendbundesliga. Der Zweit- und Drittplatzierte erwirken sich Startrechte für die nächste Qualifikationsrunde. 

Ausgeschieden in der ersten Runde der Qualifikation ist neben den niedersächsischen Vertretungen aus Badenstedt, Garrel und Osnabrück der Thüringer HC. © Carsten Schlotmann

Die Ergebnisse des Qualifikationsturniers in Edemissen