„Nu-Liga“: Schoof heiß wie Frittenfett

Die Spieltechniker der Staffeln in Obhut von Bremer Handballverband (BHV) und Handball-Verband Niedersachsen (HVN) scheinen für den Einsatz von „Nu-Liga“ gerüstet: HVN-Vizepräsident Helmuth Wöbke und „Nu“-Verbandsadministrator Dieter Hummes schulten Sonnabendmorgen in Hannover die Staffelleiter. Jens Schoof, BHV-Vizepräsident Spieltechnik, mit Blick auf die Einführung von „Nu-Liga“ zu Beginn der Saison 2014/2015: „Ich bin heiß wie Frittenfett.“

Teilnehmer der Schulung Sonnabend in Hannover.

Die Befürchtungen von Administrator Hummes, dass die unterschiedlichen Wissensstände der Teilnehmer die in Theorie und Praxis gegliederte Schulung lähmen könnten, erwiesen sich als unbegründet. Im Gegenteil: „Das hat die Veranstaltung befruchtet. Selbst Helmuth Wöbke und ich haben noch dazugelernt.“

Gut zwei Stunden beschäftigten sich die Spieltechniker zunächst mit Grundlagen von „Nu-Liga“, angefangen bei den  Rahmentermin- bis hin zu den fertigen Spielplänen. Besonderheiten - wie die Abmeldung einer Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb, Korrekturen von falsch eingetragenen Ergebnissen oder auch die Sperrung von Spielterminen in Jugendstaffeln für Maßnahmen von Auswahlmannschaften - sparte Hummes nicht aus.  

Bei den Staffelleitern kamen die Ausführungen an. Manfred Hartmann (Staffelleiter Landesligen Damen und Herren Hannover sowie Landesligen männliche B-Jugend): „Ich arbeite jetzt seit etwa vier Wochen mit ‚Nu-Liga‘. Das Programm erklärt sich weitgehend von selbst.“ Hajo Dirks (Landesligen männliche A-Jugend): „Das Programm ist verständlich, schnell, für den Nutzer informativ und benutzerfreundlich.“

Jens Schoof: „Bisher läuft in den BHV-Ligen ‚Nu‘ im Probebetrieb. 10 bis 15 Prozent der Vereine wagen sich da schon ran. Ich würde mich freuen, wenn es mehr wären. Ich bin optimistisch, dass wir uns mit dem System verbessern.“

Helmuth Wöbke und Dieter Hummes werden die Beurteilung des Systems durch die Schulungsteilnehmer gerne wahrgenommen haben. Hummes: „Im nächsten Schritt wollen wir die Schulungen der Spieltechniker in den Gliederungen angehen; wenn dann das Schiedsrichtermodul zur Verfügung steht, geht es damit weiter.“ oti

In Verbindung stehende Seiten: „Nu-Liga“