Landessporttag: Gabriele Wach im LSB-Präsidium

Einstimmiges Votum für die Vizepräsidentin Bildung und Entwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen: Die 317 Delegierten des 37. Landessporttages wählten am Sonnabend in Oldenburg Gabriele Wach zur neuen Vizepräsidentin Bildung des Landessportbundes Niedersachsen. Die 51-Jährige tritt die Nachfolge von Hans-Dieter Werthschulte an, der nach 18-jähriger Tätigkeit im Präsidium auf eine neue Kandidatur verzichtet hatte.

Gabriele Wach und Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach.

Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen hatte den Delegierten des Landesssporttages Wach als Nachfolgerin Werthschultes empfohlen. Zu den ersten Gratulanten am Sonnabend in Oldenburg zählten die HVN-Delegierten Hans-Georg Taschka (Vizepräsident Spieltechnik) und Werner Beie (Vorsitzender Osnabrücker Handballregion) sowie Wolfgang Sasse (Vorsitzender Handballregion Oldenburg), der als Delegierter des Kreissportbundes Landkreis Oldenburg am Sporttag teilnahm.

Bestätigt wurde am Sonnabend in Oldenburg Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach als Präsident des Landessportbundes. Neuer Vizepräsident für Sport- und Organisationsentwicklung ist Thorsten Schulte, Geschäftsführer des VFL Lüneburg, der sich im zweiten Wahlgang gegen die Mitbewerber Wilfried Baxmann und Hermann Wilkens durchsetzte. Schulte, ehemaliger Handballer, tritt die Nachfolge von Nicola Friedrich an.

Ihre Funktion als Vizepräsidentin Bildung und Entwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen behält Gabriele Wach zunächst noch inne: „Mir ist ein reibungsloser Übergang wichtig. Ich möchte einer möglichen Nachfolgerin beziehungsweise einem möglichen Nachfolger ausreichend Zeit geben, sich einzuarbeiten.“

Die Delegierten des Landessporttages verabschiedeten in Oldenburg eine Erklärung zur Fortsetzung des Glücksspielstaatsvertrages und beschlossen die Einführung einer Verhaltensrichtlinie zur Prävention von sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit.

Als Gäste nahmen unter anderem Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann, Sozialministerin Aygül Özkan und Hans-Werner Schwarz als Vizepräsident des Niedersächsischen Landtags an dem Landessporttag teil. oti