Klaus-Dieter Petersen und Frank von Behren in Niedersachsen

„Handball-Stars go school“, das Gemeinschaftsprojekt von Toyota, dem Deutschen Handballbund und der DKB Handball-Bundesliga, startet am 11. März in die dritte Saison. Erste Station ist das Felix-Klein-Gymnasium in Göttingen. Bis zum 12. Juni folgen weitere 24 Schulevents mit echten Hochkarätern des Handballs – in Niedersachsen neben Göttingen in Springe, in Berenbostel, in Bramsche und in Oldenburg.

Am Felix-Klein-Gymnasium in Göttingen wird am 11. März mit DHB-Jugendtrainer Klaus-Dieter Petersen der ehemalige HVN-Landestrainer erwartet. Petersen ist genauso am 15. März Gast an der Helene-Lange-Schule in Oldenburg, am 28. Mai an der Heinrich-Göbel-Realschule in Springe und am 5. Juni am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Berenbostel. 

Frank von Behren reist am 14. März zum Greselius-Gymnasium Bramsche.

Die Aktionstage beginnen jeweils mit einer zweistündigen Trainingseinheit für die Gewinner-Klasse. Es folgt ein Handball-Event auf dem Schulhof für alle Schülerinnen und Schüler der Schule. 

Eine der teilnehmenden Schulen gewinnt eine Fahrt für 30 Personen zum Super Cup der DKB Handball-Bundesliga am 20. August in der ÖVB Arena Bremen.