Internat: Erweiterungsbau trotzt der Witterung

Die derzeitigen Witterungsbedingungen gehen nicht spurlos am Erweiterungsbau des Internats des LSB Niedersachsen vorbei. Dennoch: „Auch wenn die Bauarbeiten leicht hinter dem Zeitplan liegen, kann der Betrieb rechtzeitig im August aufgenommen werden“, sagt LSB-Direktor Reinhard Rawe.

LSB-Sportdirektor Reinhard Rawe.

Das dann neue Sportinternat verfügt über 75 Vollzeit- und 60 Teilzeitplätze für junge Talente sowie zwölf Plätze für erwachsene Spitzensportlerinnen und Spitzensportler.

Dem Handball-Verband Niedersachsen stehen ab August insgesamt zehn Plätze zur Verfügung. „Zwei dieser Plätze im Vollzeitinternat sind bereits seit längerem besetzt“, sagt HVN-Geschäftsführer Gerald Glöde. Neben den zum Teil bereits angelaufenen Vereinssichtungen plane der Landesverband auch eine eigene.

Landestrainer Thomas Engler bereite derzeit einen „Runden Tisch“ mit den niedersächsischen Spitzenvereinen vor, um Kooperationsmöglichkeiten zu erörtern. oti