HVN-Schiedsrichterwart: „Wir sind gut gerüstet“

Mit dem 16. von 16 Lehrgängen hat der Arbeitskreis Schiedsrichterwesen am Wochenende in Lastrup die Saisonvorbereitung für die Schiedsrichter und neutralen Schiedsrichter-Beobachter abgeschlossen. Hans-Jürgen Gottschlich, Schiedsrichterwart des Handball-Verbandes Niedersachsen, spricht von drei HVN- und 13 Landesliga-Lehrgängen, die in diesem Sommer durchgeführt worden seien.

Die Teilnehmer des Lehrgangs am Wochenende in Lastrup.

150 Oberliga- und Verbandsliga-Schiedsrichter der HVN-Kader eins bis vier und 350 Landesliga-Schiedsrichter der HVN-Kader fünf bis sieben haben sich im Zuge der Maßnahmen für den Einsatz in der bevorstehenden Spielzeit qualifiziert.

Im Mittelpunkt der Ausbildungen standen die Progression mit Blick auf eine klare Linie und Durchsetzen der Disqualifikation mit und ohne Bericht, Sperren und Stürmerfoul sowie aktuelle Regelentwicklungen.

Begleitet wurden die Lehrgänge zum Teil durch HVN-Landestrainer Thomas Engler, der mit den Teilnehmern unter anderem die Umgangsformen zwischen Schiedsrichtern und Offiziellen auf der Bank beziehungsweise mögliche „Problemzonen“ für Schiedsrichter bei unterschiedlichen Deckungsformationen erörterte.

Hans-Jürgen Gottschlich: „Wir bedanken uns ausdrücklich für die tolle Unterstützung aller Referenten und Lehrgangsteilnehmer, die für den reibungslosen Ablauf der 16 Lehrgänge gesorgt haben. Wir sind gut gerüstet für die neue Saison.“ oti / hjg