HVN-Jugendtag: Röhlke folgt auf Haupt

Kathrin Röhlke aus Handorf ist neue Vizepräsidentin Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN). Die 50 Delegierten aus 13 der 15 HVN-Gliederungen wählten die 43-Jährige während des Jugendtages am Sonnabend in Hannover zur Nachfolgerin von Achim Haupt aus Velpke.

Achim Haupt und Kathrin Röhlke.

Die Redakteurin ist im Handballland Niedersachsen keine Unbekannte: Sie war nach Funktionen im ehemaligen Handball-Kreis Harburg-Land und im ehemaligen Bezirk Lüneburg von 2002 bis 2007 bereits als Vizepräsidentin im mitgliederstärksten Landesverband des Deutschen Handballbundes tätig. Zuletzt leitete die 43-Jährige die Redaktion der Verbandszeitschrift „Handall in Niedersachsen“.

Neben Achim Haupt, der schon im Dezember angekündigt hatte, auf eine eigene Kandidatur zu verzichten, gehörten neben dem HVN-Vizepräsidenten Recht, Thomas Rössing-Schmalbach, Thomas Dyszack, Vorsitzender der Sportjugend Niedersachsen, und Hermann Höhenhövel vom Norddeutschen Handball-Verband zu den ersten Gratulanten.

Zur Berufung in die Gremien des Handball-Verbandes durch das Präsidium schlugen die Vertreter der niedersächsischen Handball-Kreise und Handball-Regionen Schulsportreferentin Ulrike Schulze (Handball-Region Hannover), Jugendspielwart Heinz-Georg Lahrmann (Osnabrücker Handball-Region) und Olaf Denecke (Handball-Region Weser-Schaumburg-Leine) als Referenten für Kinder- und Jugendhandball vor.

Nicole Zötzl (Handball-Region Oldenburger Münsterland), Laura Denecke (Handball-Region Weser-Schaumburg-Leine), Alina Lampe-Krüger, Pascal Molinari (beide Handball-Region Südostniedersachsen) und Keno Adolph (Handball-Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven) sollen in den Stab der Jugendsprecher entsandt werden.

Verabschiedet wurden am Sonnabend die bisherigen Jugendsprecher Linda Wein, Benjamin Köhler (beide Handball-Region Hannover) und Christian Lamping (Handball-Region Oldenburger Münsterland). oti