Endrunde des Länderpokals in Rotenburg an der Fulda

Der Deutsche Handballbund hat gestern die Ausrichtung der Endrunde des Länderpokals der männlichen und weiblichen Jugend 2011 an die TG Rotenburg / Fulda vergeben. Darauf wies Diana Zander hin. Niedersachsen wird in der Endrunde am Sonnabend und Sonntag, 2. und 3. April, durch die Spielerinnen des HVN-Kaders 95/96 weiblich vertreten.

Die Spielerinnen des HVN-Kaders 95/96 haben sich für die Endrunde des Länderpokals qualifiziert.

Die HVN-Auswahlmannschaft trifft in Hessen auf die Ländervertretungen aus Südbaden, Bayern, Rheinland-Pfalz und Brandenburg.

Für die Endrunde der männlichen Jugend haben sich Sachsen, Berlin, Baden, Württemberg und Bayern qualifiziert. oti

In Verbindung stehende Nachrichten:Länderpokal – Mädchen zur Endrunde