Eintracht Hildesheim meldet dänischen Neuzugang

Mit einem weiteren Dänen im Kader wird Eintracht Hildesheim in die nächste Handballsaison gehen. Die Hildesheimer haben Morten Slundt vom dänischen Erstligisten Nordsjælland Håndbold für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Dabei gilt der Vertrag für die erste und zweite Liga.

Der 1,90 Meter große und 92 Kilogramm schwere Rechtshänder kann auf allen Rückraumpositionen eingesetzt werden und wechselt vom gleichen Verein wie vor einem Jahr Michael Qvist nach Hildesheim.

Slundt landete in der sogenannten MEP-Liste, in der in Dänemark Pluspunkte für Tore, Assists, Siebenmetertore und erkämpfte Siebenmeter sowie Minuspunkte für verursachte Siebenmeter, technische Fehler, gelbe und rote Karten und Zeitstrafen vergeben werden, in diesem Jahr hinter den Stars Jonas Laarholm und Mikkel Hansen auf Platz drei.

Der knapp 27-Jährige sammelte im EC-Pokal internationale Erfahrung. In der Saison in Dänemark erzielte er 124 Feldtore in 28 Spielen. Nach Michael Hoffmann und Qvist ist Slundt der dritte Däne im Hildesheimer Team, das beste Chancen hat, in der kommenden Spielzeit in der Toyota-Handball Bundesliga um Punkte zu kämpfen. PM Eintracht Hildesheim