Bundesrat nimmt Änderungen an Ordnungen vor

Heinz Winden, Vizepräsident Recht des Deutschen Handballbundes (DHB), hat den Landesverbänden eine Übersicht der vom Bundesrat am Sonnabend in Leipzig beschlossenen Ordnungsänderungen übermittelt. Laut Winden treten die Änderungen mit Wirkung des 1. Juli dieses Jahres in Kraft, „vorausgesetzt, im Beschluss ist kein anderes Datum genannt", sagt der Vizepräsident.

Heinz Winden, Vizepräsident Recht des Deutschen Handballbundes. - Foto: Schlotmann

Von Änderungen betroffen sind die Regelungen der Punktevergabe beim Länderpokal des Deutschen Handballbundes, die Zusatzbestimmungen des DHB zu den Regelungen der Internationalen Handballföderation, die Rechtsordnung und die Spielordnung.

Neu gefasst ist nach Beschluss des Bundesrates die Trainerordnung. oti