Beachhandball Kinder: Schünemann seit 2006 an der Pfeife - mit Begeisterung

13 Schiedsrichter leiten die 287 Spiele, die die 94 Mannschaften beim Beachhandball-Turnier für Kinder an diesem Wochenende bestreiten. Zu den „alten Hasen“ gehört Rainer Schünemann, der seit dem Jahr 2006 die Beachhandball-Veranstaltungen des Handball-Verbandes Niedersachsen begleitet. „Nach wie vor mit wachsender Begeisterung“, sagt er.

Rainer Schünemann (r.) mit Sven Petters, der die Schiedsrichter für die HVN-Beachturniere einteilt.

Nein, die Zahl der Turniere, bei denen Schünemann eingesetzt war, wisse er nicht. Aber: „Seit 2006 habe ich keine Veranstaltung ausgelassen.“ 

17 Spielrunden waren an diesem Wochenende allein am Sonnabend angesetzt. „Da konnte man sich gerade mal ein Spiel Pause gönnen.“

Was den Reiz der Veranstaltung am Strand von Cuxhaven-Duhnen ausmacht? „Die Turniere machen einfach Spaß, vor allem die für Kinder. Beachhandball ist wesentlich schneller als der in der Halle.“

Fit für die Einsätze am Strand von Cuxhaven-Duhnen macht sich Schünemann überwiegend im Selbststudium. „In Cuxhaven heißt es dann ‚Learning by Doing‘  - Schiedsrichterbesprechungen mit Matze Brachmann, Dialog mit Trainern, nicht zuletzt der Austausch mit den Kollegen. Man hilft sich eben.“

Acht Schiedsrichter feiern an diesem Wochenende am Strand von Cuxhaven-Duhnen Premiere. Schünemann: „Für uns ältere Schiedsrichter ist es eine Selbstverständlichkeit, die jungen Kollegen zu unterstützen.“ Dass die HG Winsen einen Mentor mit nach Cuxhaven-Duhnen geschickt hat, „vereinfacht die ganze Sache“.  oti