Trainer-B-Lizenz

Das Profil

Die B-Trainer-Ausbildung ist eine qualifizierte Trainerausbildung mit den Schwerpunkten für das Aufbautraining / Anschlusstraining und das Leistungstraining im mittleren Leistungsbereich. Gleichzeitig ist sie Voraussetzung für die weiterführende A-Lizenz-Ausbildung.

Die Zielgruppe

Übungsleiter, die insbesondere im mittleren oder höheren Leistungsbereich tätig sind oder es werden wollen.

Die Inhalte

Die Inhalte der B-Trainer-Ausbildung orientieren sich an der systematischen Leistungsentwicklung im Aufbautraining / Anschlusstraining und im Leistungstraining im mittleren Leistungsbereich. Folgende inhaltliche Themenschwerpunkte werden vertieft:

  • Trainingssteuerung: Periodisierung für Seniorenmannschaften im mittleren Leistungsbereich
  • Mannschaftsführung / Coaching: Coaching von typischen „Alltagsproblemen“ im mittleren Leistungsbereich
  • Angriffs- und Abwehrtraining nach der DHB-Rahmentrainingskonzeption und Inhalte und Spielkonzepte aus dem mittleren Leistungsbereich


Die B-Trainer-Ausbildung im HVN gliedert sich in zwei Ausbildungsabschnitte:

  • einen Aufbaukursus mit 20 Unterrichtseinheiten
  • einen B-Lizenz-Kursus mit 60 Unterrichtseinheiten


Der Aufbaukursus

Der Aufbaukursus dient der Angleichung des Einstiegsniveaus der Teilnehmer in die B-Trainer-Ausbildung. Inhalte des Aufbaukurses sind:

  • Abwehr: Individuelle Abwehrschulung bis hin zur 1:5-Abwehrformation / Grundarbeitsweise der ballbezogene 3:2:1-Abwehr (gegen 3:3-Angriff)
  • Angriff Positionsspiel: Angriffsgrundbewegungen / Räume sehen, erkennen und wahrnehmen / Zusammenspiel mit dem Kreisspieler und den benachbarten Positionen
  • Angriff Positionswechselspiel: Grundarbeitsweise Sperren und Kreuzen


Die Teilnahme am Aufbaukursus wird mit 15 Uterrichtseinheiten zur Verlängerung der C-Lizenz anerkannt.

Die Trainer-B-Lizenz-Ausbildung

In der B-Trainer-Ausbildung werden folgende inhaltliche Themenschwerpunkte vertieft:

  • Trainingssteuerung: Periodisierung für Seniorenmannschaften im mittleren Leistungsbereich
  • Mannschaftsführung / Coaching: Coaching von typischen „Alltagsproblemen“ im mittleren Leistungsbereich
  • Angriffs- und Abwehrtraining nach der DHB-Rahmentrainingskonzeption und Inhalte und Spielkonzepte aus dem mittleren Leistungsbereich


Abgeschlossen wird die B-Trainer-Ausbildung mit einer schriftlichen Leistungsabfrage sowie einer praktischen Lehrprobe mit einer mündlichen Prüfung.

Die Zulassungsvoraussetzungen

Teilnehmer können sich zur B-Trainer-Ausbildung anmelden, wenn gleichzeitig eine Anmeldung zum B-Trainer-Aufbaukursus erfolgt ist. Voraussetzungen für die Zulassung sind:

  • Vollendung des 20. Lebensjahres
  • Mitgliedschaft in einem Verein oder Verband des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • ausreichende deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Besitz einer gültigen C-Übungsleiter-Lizenz


Die Ausbildungsdauer

Der B-Aufbaukursus wird mit 20 Unterrichtseinheiten geplant und wird Wochenenden in der Zeit von freitags, 17 Uhr, bis sonntags, 14 Uhr, angeboten. Der B-Lizenz-Lehrgang ist mit 60 Unterrichtseinheiten geplant und wird als sechstägiger Wochenkurs zentral an einer Sportschule durchgeführt.

Die Voraussetzungen zum Erteilen der Lizenz

Die Ausbildungsmaßnahmen für den Erwerb einer Lizenz müssen grundsätzlich in einer Zeit von zwei Jahren abgeschlossen sein. Weitere Voraussetzungen sind

  • der Nachweis der Teilnahme an der Lizenzausbildung und 
  • Bestehen einer Abschlussprüfung (verbunden mit einer schriftlichen Leistungsabfrage sowie einer praktischen Lehrprobe und einer mündlichen Prüfung)


Die Kosten

Der Teilnehmergebühr beträgt für den Aufbaukursus 145 Euro und für den Wochenlehrgang 555 Euro.

Die Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über den Seminarkalender von nuLiga.

Die Gültigkeitsdauer

Eine B-Trainer-Lizenz wird nach den Rahmenrichtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Deutschen Handballbundes durch den Handball-Verband Niedersachsen ausgestellt und ist für die Dauer von drei Jahren gültig. Die Gültigkeitsdauer beginnt mit dem Ausstellungsdatum der Lizenz und endet jeweils am 31. Dezember des letzten Jahres der Gültigkeitsdauer. Für eine Lizenzverlängerung ist im Zeitraum der dreijährigen Gültigkeitsdauer der Nachweis über die Teilnahme an mindestens 15 Fortbildungsstunden bei anerkannten Veranstaltern zu erbringen.