Turniere und Freundschaftsspiele: Neue Zuständigkeiten für Schiedsrichteransetzungen

Im Juni dieses Jahres beschloss das Präsidium des Deutschen Handballbundes eine Modifizierung der Sätze für Spielleitungsentschädigungen für Turniere und Freundschaftsspiele, an denen Mannschaften der Ligaverbände beteiligt sind. Einher damit geht eine Änderung der Zuständigkeit für die Ansetzungen. Darauf weist Hans-Jürgen Gottschlich, Schiedsrichterwart des Handball-Verbandes Niedersachsen, hin.

Hans-Jürgen Gottschlich ist Schiedsrichterwart des Handball-Verbandes Niedersachsen. - Foto: Schlotmann

Die Zuständigkeiten für Sätze für Spielleitungsentschädigungen für Turniere und Freundschaftsspiele, deren Ansetzungen in die Zuständigkeit des HVN fallen, bleiben laut Übersicht unverändert.

Wie DHB-Schiedsrichterwart Wolfgang Jamelle den Schiedsrichterwarten der Landesverbände mitteilte, seien die geänderten Zuständigkeitsregelungen der Schiedsrichterordnung des Deutschen Handballbundes angepasst. 

Gültig seien die Änderungen seit dem 1. Juli.