Sven Petters zu Ländervergleichsturnieren: „Extrem toller Handball“ (mit Video)

Sven Petters ist Vorsitzender der Handball-Region Weser-Schaumburg-Leine. Sich während der Ländervergleichsspiele in Emmerthal und Hameln unter die Besucher zu mischen, sei eine Selbstverständlichkeit für ihn, sagt er. „Ich freue mich, dass dieses Turnier in unserer Handball-Region stattfindet. Wir freuen uns, dass so viele Talente aus ganz Deutschland bei uns sind.“

Die Aktiven der Jahrgänge 2002 der männlichen Jugend und 2003 der weiblichen Jugend, die aus zwölf Landesverbänden des Deutschen Handballbundes angereist sind, zeigten „extrem tollen“ Handball. „Das was ich bisher gesehen habe, war schon sehr gut“, sagte Petters bereits am frühen Samstagmittag. Er empfehle jedem ambitionierten Handballtrainer, auch noch kurzfristig nach Hameln oder Emmerthal zu reisen, „um sich die Spiele anzugucken“. Man könne viel lernen, „etwas für die eigene Mannschaft mitnehmen und ansonsten einfach nur tollen Handball sehen.“

Lobesworte richtet der Regionsvorsitzende in Richtung der JSG Weserbergland. Das Team um Vorsitzenden Stephan Kutschera mache schon seit Jahren einen „guten Job“.

 

Sven Petters von der Handball-Region Weser-Schaumburg-Leine zu den Ländervergleichsturnieren