Start in die Beachhandball-Tour mit Premiere: Inklusions-Teams am Nordseestrand

Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) eröffnet am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juni, im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen die Beachhandball-Tournee 2019 – und feiert dabei eine Premiere: Neben Mannschaften der weiblichen A- sowie der weiblichen und männlichen B-Jugend sind Inklusionsmannschaften aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen gemeldet. Handballer mit und ohne Beeinträchtigungen spielen an der Nordseeküste gemeinsam Handball.

Das VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen ist von Freitag bis Sonntag Austragungsort der HVN-Beachhandball-Turniere. - Archivfoto: Schlotmann

Laut Olaf Denecke, Mitglied des Arbeitskreises Beachhandball des  HVN und Leiter des Organisationsteams der HVN-Turniere in Duhnen, entstand die Idee der Turniereinladung während der Turnierserie 2018. Schon 2015 habe sich der Verband zur Aufgabe gemacht, Inklusion im Sport durch Begleitung der Aktivitäten seiner Mitgliedsvereine zu fördern. „Die Ausschreibung eines Turniers für Inklusionsmannschaften lag insofern nahe“, sagt Denecke. 

Gemeldet zu der Premierenveranstaltung (Beginn Sonnabend, 10.30 Uhr; Endspiel 18.30 Uhr) meldeten die Vereine TSV Altenwalde, SV Werder Bremen, HSG Heidmark, TB Stöcken und TuS Sulingen sowie Freiwurf Hamburg. Freiwurf Hamburg ist der Trägerverein der ersten inklusiven Handball-Liga Deutschlands. Die Angehörigen des Organisationsteams der HVN-Beachhandball-Turniere erwarten am Samstag zehn Mannschaften, in denen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Handball spielen.

Laut HVN-Bildungsreferentin Katja Klein sind für die Veranstaltung am Wochenende in Duhnen in der Summe 1.143 Teilnehmer gemeldet; neben den zehn Inklusionsmannschaften 25 der weiblichen A-Jugend, 39 der weiblichen B-Jugend und 32 der männlichen B-Jugend. Das Gros der Mannschaften treffe bereits am Freitag in Duhnen ein. Die Teams zelten auf einer Fläche zwischen Deich und Nordseestrand.

Beginn der Turniere der Jugendmannschaften ist am Samstag um 9.30 Uhr. Laut HVN-Jugendspielwart Olaf Bunge werden am Samstag und Sonntag im und um das VGH-Stadion am Meer in Duhnen auf elf Feldern über 330 Begegnungen ausgetragen. 19 Schiedsrichter leiten die Begegnungen. Deren Einsatz koordiniert Tobias Kiel.

Die Endspiele werden am Sonntag um 14.30 Uhr (weibliche B-Jugend), 15 Uhr (weibliche A-Jugend) und 15.30 Uhr (männliche B-Jugend) angepfiffen.

Der Auftaktveranstaltung der HVN-Beachhandball-Tour folgen drei weitere: Von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. Juni, bevölkern Handballer der weiblichen und männlichen C-, D- und E-Jugend das VGH-Stadion. Für die Zeit von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juli, erwarten die Mitarbeiter des Organisationsteams Beachhandball Frauen- und Männermannschaften sowie welche der männlichen A-Jugend. Den Schlusspunkt unter den Turnierplan 2019 setzten von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. August, im Rahmen des zweiten „Kinder-Turniers“ im Sommer 2019 Handballer der weiblichen und männlichen C-, D- und E-Jugend.