Sportjugend beruft Sarah Borchers in AG „Moderner Jugendverband“

Die Sportjugend Niedersachsen will Weichen für das nächste Jahrzehnt stellen – und richtet unter der Leitung von Vorsitzendem Reiner Sonntag die Arbeitsgemeinschaft „Sportjugend Niedersachsen 2030 - Moderner Jugendverband im Sport“, ein. Als Mitarbeiterin berief die Sportjugend Sarah Borchers, Referentin Mitgliederentwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen, in die Arbeitsgemeinschaft.

Sarah Borchers wird in AG „Moderner Jugendverband“ berufen. Foto: Markmann

Regelmäßig alle sechs bis acht Wochen wird die Arbeitsgemeinschaft die Leitziele und die einzuleitenden Maßnahmen für das Projekt erarbeiten. Der Zeitplan bis zur Verabschiedung gilt als ehrgeizig: Mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie wurde der Startworkshop um drei Monate  verschoben. „Ich freue mich darauf, dass es im Juli nun losgehen kann“, erklärt Sarah Borchers. „Viele Themen überschneiden sich mit meiner Aufgabe beim HVN. Ich glaube, wir können mit dieser Arbeitsgemeinschaft die Jugendarbeit voranbringen.“

„Die Berufung von Sarah macht uns auch ein wenig stolz“, sagt Thorsten Schulte, Vizepräsident Jugend beim HVN. „Wir versprechen uns viel von dieser Arbeitsgemeinschaft – auch für den HVN.“