Sarah Borchers neu im Vorstand der Sportjugend Niedersachsen

Die Delegierten der Vollversammlung der Sportjugend Niedersachsen wählten Sarah Borchers in den Vorstand. Die 28-jährige Referentin für Mitgliederentwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hatte bereits in ihrer Heimat Schleswig-Holstein Erfahrungen im Ehrenamt bei der Sportjugend gesammelt und war während des Studiums im nördlichsten Bundesland der Republik auch für den Landessportverband tätig.

Sarah Borchers ist in den Vorstand der Sportjugend Niedersachsen gewählt worden. - Foto: Markmann

„In Schleswig-Holstein habe ich mich ehrenamtlich in verschiedene Projekte eingebracht. Die Vorstandsarbeit ist jetzt interessantes Neuland für mich“, sagt Borchers. Die Verbandsarbeit habe ihr früh am Herzen gelegen. Sie war als Jugendsprecherin des Handball-Verbandes Schleswig-Holstein und in der Ausbildung von Beachhandball-Schiedsrichtern tätig. „Es war für mich klar, dass ich auch hier in Niedersachsen wieder ein Ehrenamt übernehmen wollte“, sagt sie. Einen festen Geschäftsbereich habe sie als Vorstandsmitglied der Sportjugend nicht. „Es gibt aber Themen, wie Junges Engagement, Inklusion oder Internationale Jugendarbeit, die mir besonders wichtig sind“, benennt Borchers zukünftige Schwerpunkte. 

„Mit Sarah Borchers steht eine würdige Vertreterin des niedersächsischen Handballs im Vorstand der Sportjugend“, kommentiert Thorsten Schulte, Vizepräsident Jugend HVN, die Wahl. Der Austausch in diesem Gremium könne neue positive Entwicklungen fördern. „Zum einen für unsere verbandliche Tätigkeit, aber auch für Sarah persönlich. Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen wünscht ihr viel Spaß und natürlich Erfolg für ihre Arbeit bei der Niedersächsischen Sportjugend.“

Der Vorstand der Sportjugend Niedersachsen setzt sich wie folgt zusammen: Reiner Sonntag (Vorsitzender), Tim Wilhelmi (stellvertretender Vorsitzender), Sarah Borchers, Norbert Engelhart, Carolin Gifhorn, Erik Machens, Mira Pape, Jan-Gideon Stockhusen und Thorben Steguweit