Relegationen Jugendligen: Spielausschuss liefert aktualisierte Übersichten

Die Mitglieder des Spielausschusses aktualisierten am Montag die Übersichten der Relegationen zu den Jugendligen des Handball-Verbandes Niedersachsen in der Saison 2019/2020.    Konkret die zu Ligen der weiblichen und männlichen B-Jugend: „Mit den dritten Runden der Relegationen zu den Landesligen und den zweiten  Runden der Relegationen zu den Oberligen“, erklärt Jugendspielwart Olaf Bunge.

Die Spielpläne seien von den Mitgliedern des Spielausschusses bereits unter nuLiga angelegt. „Die Turniere finden alle am 1. Juni statt“, sagt Bunge.

Die dritten Runden der Relegationen zu den Landesligen sind die letzten in der Qualifikation zu diesen Spielklassen. 

Qualifizieren werden sich nach derzeitigem Stand der Planungen im Wettbewerb der männlichen Jugend die beiden Gruppenersten. Dennoch lassen Bunge und Mitstreiter auch die Plätze drei bis sechs während des Turniers am Sonnabend, 1. Juni, in Eyendorf ausspielen. Nicht ohne Grund: „Da es häufig noch zu Abmeldungen kommt und dann aufgrund der Reihenfolge der Nachrücker bestimmt werden kann“, so Bunge.

Gleiches gelte für die Relegation zu den Landesligen der weiblichen B-Jugend. In Tostedt spielen am Sonnabend, 1. Juni, fünf Mannschaften nach dem Modus „Jeder gegen jeden“. 

Die Staffeleinteilung der Landesligen der B-Jugend werden nicht vor Abschluss der 3.Runde der Relegation der Oberligen erfolgen. Geplant ist diese für den 22. Juni.