„Recke“ Kastening begeistert rund 200 GIW-Handballer bei Spaß-Wettkämpfen

Unter dem Motto: „Schlag den Recken“ haben sich am Sonnabend rund 200 Kinder und Jugendliche der GIW Meerhandball einen Spaßwettkampf mit Handballnationalspieler Timo Kastening geliefert.

Timo Kastening zu Gast bei der GIW Meerhandball. - Foto: Holger Bock

Der Profi des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf (Die Recken) musste in der Mehrzweckhalle in Großenheidorn nicht nur zeigen, dass er tatsächlich den härtesten Wurf in der Halle hatte, sondern begeisterte auch beim Pott-&-Pan-Ping-Pong-Rundlauf, einer speziellen Tischtennisvariation. Dabei wurde nicht, wie üblich mit einem Tischtennisschläger gespielt, sondern mit Töpfen und Pfannen.

Zwischen den sportlichen Herausforderungen posierte Kastening zwei Stunden lang geduldig für Selfies, schrieb fleißig Autogramme auf Bälle und T-Shirts sowie fachsimpelte mit Eltern und Großeltern über den Handballsport im Allgemeinen und die Recken im Besonderen.

Mehr zum Thema auf den Internetseiten von GIW Meerhandball