Prokop setzt bei Abschluss der Euro-Quali auf  Häfner und Kastening

Endspurt in der Qualifikation für die EHF Euro 2020 nach vier Siegen in vier Spielen: Mit dieser makellosen Bilanz hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft die EM-Teilnahme als Sieger der Gruppe A bereits seit April sicher. Für die letzten beiden Spiele in Israel (Mittwoch, 12. Juni, 18.45 Uhr) und in Nürnberg gegen den Kosovo (Sonntag, 16. Juni, 18 Uhr) setzt Bundestrainer Christian Prokop unter anderem auf Kai Häfner und Timo Kastening von den „Recken“ der TSV Hannover Burgdorf.

„Mit den beiden Siege gegen Polen im April haben wir uns das vorzeitige EM-Ticket verdient und die Chance bekommen, weitere Spieler mit Perspektive an die A-Nationalmannschaft heranzuführen“, sagt Prokop unter anderem mit Blick auf Timo Kastening. Der Bundestrainer muss auf Tim Suton (Reha nach Operation) und Fabian Böhm (Behandlung unmittelbar nach Ende der Saison) verzichten. Kapitän Uwe Gensheimer und weitere Stammkräfte erhalten auch mit Blick auf das intensive Jahr 2020 mit der angestrebten Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio eine längere Regenerationsphase.

Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes: „Wir werden in Nürnberg eine junge, spannende und hoch engagierte Nationalmannschaft erleben. Unsere Perspektivspieler brauchen für ihre weitere Entwicklung solche Spielgelegenheiten. 2020 wird für uns alle ein Jahr mit großen Zielen und einem intensiven Programm. Um uns unsere olympischen Träume zu erfüllen, benötigen wir Top-Leistungen und müssen dazu auch die Chance nutzen, unseren Top-Spielern die Möglichkeit zur Regeneration zu geben.“

Karten für das finale EM-Qualifikationsspiel in der Arena Nürnberger Versicherung sind via dhb.de/tickets sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich. Zudem gibt es für die Partie in Nürnberg wieder eine Team-Ticket-Aktion geben, die unter dhb.de/teamticket gebucht werden kann.

Das Hinspiel gewann die deutsche Nationalmannschaft Ende Oktober in Pristina souverän mit 30:14. Beim Rückspiel erleben die Handball-Fans in Nürnberg eine Premiere: Es wird das erste Länderspiel einer kosovarischen Auswahl in Deutschland sein.

Ihr letztes Auswärtsspiel in der Qualifikation zur EHF Euro 2020 in Norwegen, Schweden und Österreich bestreitet die DHB-Auswahl am Mittwoch, 12. Juni, um 19.45 Uhr Ortszeit (18.45 Uhr deutscher Zeit) in Tel Aviv/Israel. Israel liegt derzeit mit 4:4 Punkten auf Platz zwei vor Polen und dem Kosovo (jeweils 2:6). Die deutsche Delegation kommt am Dienstag, 11. Juni, am Flughafen Frankfurt zusammen und wird direkt die Reise nach Tel Aviv antreten.

Die jeweiligen Gruppensieger und Gruppenzweiten sowie die besten vier Gruppendritten qualifizieren sich für die Endrunde, die erstmals mit 24 Teilnehmern ausgetragen wird. Die Auslosung der sechs Vorrundengruppen findet am Freitag, 28. Juni, in Wien statt. Deutschland ist bereits für die im norwegischen Trondheim spielende Gruppe C gesetzt.