Pilotprojekt im Weserbergland: Junge Engagierte der Landesverbände im Austausch

Das ist neu: Die Jugendsprecher des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hatten anlässlich des Pokal-Turniers für Landes-Auswahlmannschaften Anfang des Monats im Weserbergland die Jugendsprecher der beteiligten Verbände zum Austausch gebeten. „Wir Jugendsprecher kennen uns von Seminaren und Veranstaltungen des Deutschen Handballbundes, haben aber im Jahr sonst nur wenige Möglichkeiten, um übergreifend zusammenzuarbeiten“, erklärt Jannis Klein, junger Engagierter des HVN.

Im Dialog: Jugendsprecher der Handball-Verbände Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein. - Foto: Privat

Klein spricht von einem „Pilotprojekt“: „Bei unserem ersten Treffen nach der Wahl währen des Jugendtages im Frühjahr war dieses Vorhaben schon fester Bestandteil unserer Jahresplanung. Wenn Anreise und Unterkunft der Mannschaften sowieso organisiert sind, dann bietet sich uns Jugendsprechern eine klasse Ausgangssituation für ein Treffen.“

Inhaltlich beschäftigten sich die Engagierten mit Möglichkeiten der Verbesserung der verbandsübergreifenden Arbeit und der Vorstellung von Projekten und Ideen aus den einzelnen Verbänden. Exemplarisch nennt Klein Beachhandball, Mini-Weltmeisterschaften und Schwarzlichthandball. Fest vereinbart sei, dass die Jugendspreche des Handball-Verbandes Niedersachsen einen Leitfaden für die Organisation von Schwarzlicht-Veranstaltungen entwickeln und diesen auch anderen Landesverbände zur Nutzung zur Verfügung stellen. „Außerdem unterstützten die Jugendsprecher in der Organisation des Turniers mit einem Ergebnisdienst und Bildern über Instagram und ehrten am Sonntagmittag die Sieger und die All-Star-Teams.“

Aktuell denke man seitens der jungen Engagierten für 2020 über eine Neuauflage des Treffens nach, müsse aber zunächst Fragen der Organisation und des Budgets klären.

Dankesworte sendet der HVN-Jugendsprecher in Richtung der örtlichen Ausrichter des Turniers von der JSG Weserbergland sowie in Richtung der Verantwortlichen der SG Misburg, die den jungen Engagierten den Besuch der Begegnung der Jugendbundesliga des TSV Anderten gegen den TV Gelnhausen ermöglicht hatten.

Teilnehmer
Handball-Verband Sachsen: Miriam Ihle
Handball-Verband Schleswig-Holstein: Finja-Lotta Kock, Fynn Stichert, Fabienne Stichert
Handball-Verband Niedersachsen: Edgar Rot, Maren Kamjunke, Timo Hoffschrör, Jannis Klein