Online-Meeting: Inklusionsteams treffen sich zum offenen Austausch

Die Situation der Inklusionsmannschaften während der Corona-Pandemie – und die Erarbeitung eines Zeitplans zur Einrichtung einer inklusiven Handball-Liga: Themen, die Sarah Borchers, Referentin für Mitgliederentwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN), und Bildungsreferentin Jugend Katja Klein gemeinsam mit den Vertretern von Mitgliedsvereinen am Donnerstag, 16. Juli, erörtern wollen.

Sarah Borchers und Katja Klein bitten zum gemeinsamen Online-Meeting. - Archivfoto: Schlotmann

Borchers und Klein bitten gemeinsam für den Donnerstag, 18 Uhr, zu einem Online-Meeting. Anmeldungen dazu, auch von Vereinen, die sich über Inklusion im Handball informieren wollen, nehmen sie noch bis Dienstag, 14. Juli, per E-Mail (sarah.borchers@hvn-online.com) entgegen.

„Ursprünglich hatten wir geplant, zum Start der kommenden Spielzeit auch mit einer inklusiven Liga in Niedersachsen zu starten“, erklärt Sarah Borchers. Die Referentin für Mitgliederentwicklung mit Blick auf die andauernde Corona-Pandemie: „Aufgrund der aktuellen Situation wird dies jedoch nicht möglich sein, sodass es jetzt umzudenken gilt.“