Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung stockt Notfallfonds "HILFE COVID-19" auf

Verheerende Auswirkungen hat die COVID-19-Pandemie auf die Strukturen der Zivilgesellschaft. Viele Vereine können den Mitgliedern nicht die gewohnten Angebote unterbreiten, Veranstaltungen müssen abgesagt werden, die geplanten Einnahmen können nicht verbucht werden und trotzdem laufen die Kosten weiter. Die hierdurch in Not geratenen Vereine und Institutionen möchte die Stiftung mit ihrem Soforthilfeprogramm unterstützen.

Logo Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung

„Die vergangenen Wochen haben uns gezeigt, wie groß der Bedarf bei den Ehrenamtlichen im Sport und der Integration auf Unterstützung in der Pandemie ist“, sagte Dr. Hans Ulrich Schneider, Vorsitzender des Vorstands, „daher haben wir uns entschlossen, unseren Notfallfonds „HILFE COVID-19“ zu verdoppeln und nun insgesamt 100.000 Euro für Vereine und Institutionen als Hilfe zur Verfügung zu stellen.“

Bislang sind mehr als 300 Anträge mit der Bitte um Unterstützung durch den Notfallfonds „HILFE COVID-19“ bei der Stiftung eingegangen. Nach nicht einmal vier Wochen sind die ersten 50.000 Euro Fördermittel ausgeschöpft. Mehr als 100 Vereine konnte damit geholfen werden. So gab es Unterstützung bei entstandenen Kosten für ausgefallene Meisterschaften und Wettbewerbe. Migrantenselbstorganisationen erhielten Unterstützung bei weggefallenen Einnahmen durch Sprach- und Bildungskurse, die normalerweise die Betriebskosten abdecken.

Eine beispielhafte Förderung ist der Reitverein Mauritz aus Salzgitter. Dieser kleine engagiert geführte Verein musste seinen Reitbetrieb von heute auf morgen einstellen. Stallmiete, Futter, Tierarzt und Gehälter müssen jedoch weitergezahlt werden. Der Verein hat sich daher entschieden, seine Pferde früher auf die Weide zu stellen. Hier konnte die Stiftung mit 500 Euro helfen, um die Weide vorzeitig nutzbar zu machen.

Die Stiftung wird jeden Fall einzeln prüfen und entscheiden. Vorgesehen sind einmalige Förderungen in Höhe von bis zu max. 500 Euro.

Die Antragsstellung erfolgt über das allgemeine Antragsformular der Stiftung: https://www.lottosport-stiftung.de/aktuelles/foerderung/

Pressekontakt: Clemens Kurek, Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, Tel.: 0511-999873-52, Fax: 0511-999873-55, clemens.kurek@lotto-sport-stiftung.de