Nicht nur für Bufdis und FSJ-ler: DHB bittet junge Engagierte nach Würzburg

Zielgruppe sind ehemalige und aktuelle Freiwilligendienstleistende, egal ob im Bundesfreiwilligendienst oder im Freiwillgen Sozialen Jahr, aber genauso alle anderen jungen Engagierten im Handball: Die Jugend des Deutschen Handballbundes bittet für Samstag und Sonntag, 18. und 19. Mai, zu einem Netzwerktreffen. Das Motto der Veranstaltung in Würzburg? „Handballer unter sich“, sagt Tim Nimmesgern, Mitarbeiter des Funktionsbereiches Mitgliederentwicklung und Jugend im DHB.

Nimmesgern: „Es geht uns darum, den Austausch untereinander zu pflegen und den Engagierten Danke zu sagen. Wir wollen jungen motivierten Menschen eine Orientierung in der Engagementwelt geben und bestenfalls vermitteln, welche Freude das Engagement mit sich bringt.“

Auf die Teilnehmer warte eine „interaktive Form eines Seminars mit extrem viel Beteiligungs- und Programmpunkten, die einem die Engagementwelt- und formen näherbringen“. Neu in diesem Jahr sei auch, dass die Veranstalter mit den Jugendsprechern innerhalb des DHB das Programm entwickeln. „Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es keineswegs langweilig wird“, sagt Nimmesgern.

Die Unterbringung der Gäste erfolgt in der Jugendherberge in Würzburg. Die Kosten für die Teilnahme, inklusive Übernachtung und Verpflegung, übernimmt der Deutsche Handballbund. Fahrtkosten (0,20 Euro pro gefahrenen Kilometer bei Anreise mit dem Auto beziehungsweise Bahnfahrt zweiter Klasse, maximal jedoch 130 Euro pro Person) werden erstattet.