MTV Vorsfelde bekommt Verstärkung am Kreis

Nach Torhüter Nick Weber meldet der MTV Vorsfelde den zweiten Neuzugang für die Saison 2020/2021. Kreisläufer Paul Mbanefo vom Nordsee-Oberligisten VfL Fredenbeck schließt sich dem Team von Trainer Daniel Heimann an.

„Den ersten Kontakt gab es bereits im Februar und ich wurde gefragt, ob ich mir nicht vorstellen könnte, in Vorsfelde Handball zu spielen“, erklärt der 25-Jährige. Zusammen mit seiner aus Hannover stammenden Freundin zieht er Ende Juli nach Wolfsburg. „Ich habe vor zwei Jahren mit Fredenbeck auf einem Turnier schon Mal gegen Vorsfelde gespielt. Außerdem habe ich mir auch einige Videos von den Jungs angeguckt und denke, dass viel Potential in der Mannschaft steckt.“

„Paul bringt körperlich beste Voraussetzungen mit und ist sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine echte Verstärkung“, sagt Manager André Frerichs. 

Der in Polen geborene und lange Zeit in England aufgewachsene Neu-Razorback (seine Mutter ist Polin und sein Vater Engländer) ist schon für Clubs in Polen, Norwegen und Spanien aufgelaufen, ehe es ihn nach Deutschland zum HSV Hannover und dann nach Fredenbeck verschlug. Die Zeit in Vorsfelde könnte eine längere werden, wenn es in den nächsten Tagen auch endlich den Zuschlag für einen Ausbildungsplatz gibt. Paul Mbanefo : „Ich möchte eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann beginnen, idealerweise dann natürlich in der Region Wolfsburg. Das sieht ganz gut aus.“