Mit Blick auf die Handball-WM: Spielverlegungen am Finalwochenende kostenfrei

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist für das Halbfinale der Weltmeisterschaft der Männer 2019 am Freitag in Hamburg qualifiziert – und spielt danach am Sonntag, 27. Januar, im dänischen Herning um Platz drei oder das Finale. HVN-Vizepräsident Spieltechnik Jens Schoof verweist auf einen Vorratsbeschluss des Bundesrates des Deutschen Handballbundes. Demnach werden im Fall des Erreichens der Finalspiele des DHB-Teams alle Begegnungen des Spielbetriebes der Landesverbände und der Gliederungen am Finalwochenende kostenfrei verlegt, sollte das eine der beteiligten Mannschaften wünschen.

Laut Jens Schoof gelte diese Regelung für Freitag, 25. Januar, und Sonntag, 27. Januar. Entsprechende Anträge seien zeitnah den Staffelleitern der jeweiligen Spielklassen des Handball-Verbandes Niedersachsen beziehungsweise der Gliederungen per E-Mail zu übermitteln.

Jens Schoof: „Erste Anfragen der Vereine liegen bereits vor. Wir wollen diesen Wünschen gerne nachkommen.“