Landessportbund fördert den Nachwuchsleistungssport im Verein

Der Landessportbund Niedersachsen (LSB) legt für die Jahre 2021 bis 2023 das Förderprogramm „Nachwuchsleistungssport im Verein“ auf. Mit dem Förderprogramm verfolgt der LSB das Ziel, leistungssportliche Maßnahmen der Vereine zu fördern, die sich im Nachwuchsleistungssport in den niedersächsischen Schwerpunkt- und Perspektivsportarten engagieren.

Leoanard Zink, Eden Nesper und Fynn Unger von der TSV Hannover-Burgdorf beziehungsweise vom TV Hannover-Badenstedt. Unter anderem TSV und TV können von dem Förderprogramm profitieren. - Foto: Zehrfeld

  • Nachhaltige Arbeit für den Leistungssport stärken 
  • Geschäftsführer hofft auf zahlreiche Bewerbungen
  • Von Förderung des LSB profitieren

„Damit soll unter anderem die Motivation zur nachhaltigen Arbeit dieser Vereine im Leistungssport gestärkt werden", meldet der Landessportbund auf seinen Internetseiten.

Markus Ernst, Geschäftsführer des Handball-Verbandes Niedersachsen, begrüßt das Engagement des Landessportbundes. „Es gibt in Niedersachsen viele engagierte Vereine, die sich gezielt für den Leistungssport im Nachwuchsbereich engagieren. Aus diesem Kreis hoffen wir auf zahlreiche Bewerbungen, um vom LSB-Förderprogramm in den kommenden Jahren profitieren zu können.“