Landespokal Beachandball: Samstag und Sonntag Finalturniere

Der Arbeitskreis Beachhandball des Handball-Verbandes Niedersachsen ermittelt Samstag und Sonntag, 31. August und 1. September, die Gewinner der Beachhandball-Landespokale 2019. Daran erinnerten am späten Freitagabend die Mitglieder des Arbeitskreises. 

 

Die Vertretung des Hannoverschen SC ist Gewinnerin des Landespokals der männlichen E-Jugend.

Ausgetragen werden die Wettbewerbe zwischen Mannschaften der weiblichen B-Jugend, der männlichen C-Jugend sowie der weiblichen und männlichen D-Jugend. Spielorte sind Oyten (D-Jugend) und Bremen-Arsten (B- und C-Jugend).

Für den Landespokal im Beachhandball qualifizieren sich die Meister und Vize-Meister der Pokalwettbewerbe der Handballregionen Hannover, WSL, Süd-Ost Niedersachsen, Mitte Niedersachsen, Elbe-Weser, West Niedersachsen und des Bremer Handball-Verbandes. 

Förderung des Beachhandballs als Breitensport
 

Der Pokal wird dieses Jahr zum zweiten Mal ausgespielt. Er ist Teil des Konzeptes der  flächendeckenden Etablierung des Beachhandballs im Breitensport in Niedersachsen.

Schon am vergangenen Wochenende hatten beim Hannoverschen SC Mannschaften der männlichen E-Jugend ihre Meister ermittelt. Turniersieger war der Hannoversche SC, Zweiter der SV Eintracht Hiddestorf.