Ländervergleich in Emmerthal und Hameln: Die Gruppeneinteilungen

Landestrainerin Christine Witte veröffentlicht die Gruppeneinteilungen für die HVN-Pokal-Turniere für Landesauswahlmannschaften von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. November, in Emmerthal und Hameln.

Die Leistungsförderung des Handball-Verbandes Niedersachsen und die örtlichen Ausrichter der JSG Weserbergland erwarten zu dem Turnierwochenende Auswahlmannschaften der Jahrgänge 2002 und jünger der männlichen Jugend sowie der Jahrgänge 2003 und jünger der weiblichen Jugend.

Landestrainerin Christine Witte veröffentlicht die Gruppeneinteilungen für die HVN-Pokal-Turniere für Landesauswahlmannschaften von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. November, in Emmerthal und Hameln.

In der Gruppe eins der weiblichen Jugend gesetzt sind neben der Erstvertretung des Handball-Verbandes Niedersachsen die Mannschaften der Landesverbände Westfalen, Hessen, Mittelrhein, Saar und Baden-Württemberg.

In der Gruppe zwei der weiblichen Jugend trifft die Zweitvertretung des Handball-Verbandes Niedersachsen auf die Teams der Landesverbände Hamburg, Niederrhein, Sachsen und Schleswig-Holstein sowie auf das Team RLP.

In der Gruppe eins der männlichen Jugend erwartet die HVN-Auswahl die Teams Mittelrhein, Hessen, Sachsen-Anhalt, Hamburg und Saar. 

In der Gruppe zwei der männlichen Jugend treffen die Auswahlmannschaften der Verbände Westfalen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Sachsen, Bremen und das Team RLP aufeinander.

Das Turnier ist die letzte Spielmaßnahme der HVN-Kader auf den Wegen zu den Turnieren um den Deutschland-Cup der männlichen Jugend im Dezember in Berlin und den der weiblichen Jugend im Januar in Württemberg.