Kooperationsprojekt: (Un-)Möglicher Vereinssport während der Pandemie

Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) bietet in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Niedersachsen, dem Tischtennis-Verband Niedersachsen und dem Niedersächsischen Basketballverband die Teilnahme an einem „Online-BarCamp“ an. Der Titel der Veranstaltung am Mittwoch, 2. Dezember (17 bis 20 Uhr): „(Un-)Möglicher Vereinssport.“

Der Handball-Verband Niedersachsen und seine Kooperationspartner bitten zum ,,BarCamp''. - Grafik: LSB

  • Mitmach-Format 
  • Austauschrunden
  • Begleitung durch Mentaltrainer

„Ein ,BarCamp‘ ist ein Mitmach-Format, bei dem Programm und Referierende vorab nicht feststehen“, erklärt Jan Friedrich, Bildungsreferent Lehre  des HVN. In parallel laufenden Austauschrunden würden die Teilnehmer voneinander lernen. „Der nötige Erfahrungsaustausch in der Sporthalle oder auf dem Sportplatz entfällt zurzeit. Im ersten ,BarCamp‘ überhaupt, das wir mit unseren Kooperationspartnern anbieten, wollen wir Trainern, Übungsleitern und Jugendleitern die Möglichkeit zum Gespräch geben.“ Aus dem (derzeit) „unmöglichen Sport“ sollen so „mögliche Alternativen“ entwickelt werden. Ergänzt werde das Format mit einem Impuls von Sport-Coach und  Mentaltrainer Stefan Kloppe.

Nähere Informationen und der Anmeldungslink sind im Bildungsportal des Landessportbundes bereitgestellt, auch ein kurzes Video steht zum Download bereit.