Jeder Tropfen zählt - Handballerinnen mit Herzblut

Das Handball keine blutleere Veranstaltung ist, bewies das Drittligateam des TV Hannover-Badenstedt. Immer im richtigen Abstand und natürlich mit einer Maske in Vereinsfarben angetan spendeten neun Spielerinnen des TVB jeweils einen halben Liter Blut beim Deutschen Roten Kreuz. „Leider nicht ganz vollständig, aber die Sportinternatsschülerinnen befinden sich zur Zeit noch zu Hause bei ihren Familien“, wäre TVB-Geschäftsführer Uwe Lehmann gern mit „voller Kapelle“ erschienen.

Das Drittligateam des TV Hannover-Badenstedt bei der Blutspende des Deutschen Roten Kreuz. Foto: TV Hannover-Badenstedt

Dennoch: Jeder Tropfen zählt, denn durch die Corona-Pandemie ist die Zahl der Blutspenden bundesweit gewaltig zurückgegangen. Zumindest einer Spenderin wurde dabei aber etwas schwindelig. „Ich kann wohl kein Blut sehen“, konnte Rückraumspielerin Leonie Neuendorf aber im Anschluß schon wieder lachen.