Handball-Verband Niedersachsen schreibt Geschäftsführer-Stelle aus

Mit Ende des Jahres wechselt Gerald Glöde, seit 1983 Geschäftsführer des Handball-Verbandes Niedersachsen, in den Ruhestand. Die Mitglieder des Präsidiums verabschiedeten während ihrer jüngsten Zusammenkunft in Hannover die Stellenausschreibung, mit der sie die Nachfolge-Regelung einleiten.

Der Handball‐Verband Niedersachsen ist mit 600 Vereinen und etwa 90 000 Mitgliedern einer der größten Landesfachverbände im Landessportbund Niedersachsen und im Deutschen Handballbund.

Neben der Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsabläufe der Geschäftsstelle in Hannover. inklusive der Führung und Leitung der hauptamtlichen Mitarbeiter des Verbandes, zählt unter anderem die Entwicklung nachhaltiger Strategien für den Handball in Niedersachsen zu den Schwerpunktaufgaben der Geschäftsführung.

Erwartet wird von dem zukünftigen Stelleninhaber ein abgeschlossenes Studium (BWL, Sportwissenschaft oder Sportmanagement/‐ökonomie) beziehungsweise eine entsprechende Berufsausbildung, Kenntnisse der Strukturen im organisierten Sport, im Vereinsrecht und in Finanzen sowie Erfahrungen in der Vereins‐ und Verbandsarbeit.

Bewerbungsschluss ist am 30. April.

Die Stellenausschreibung