Grundschulaktionstag abgesagt – Trikottag am 30. September

Ursprünglich hatten die Mitglieder des Arbeitskreises Schule den Grundschulaktionstag 2020 für Freitag, 13. November, geplant. Doch daraus wird jetzt nichts. Laut Katja Klein, Bildungsreferentin Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen, werde der Aktionstag in das Jahr 2021 verschoben. „Eventuell in einer überarbeiteten und der Pandemie angepassten Version nach den Osterferien.“ Ausgesetzt habe man auch alle bisher geplanten Lehrerfortbildungen.

Der Grundschulaktionstag findet in diesem Jahr nicht wie geplant statt. - Foto: Borchers

Fest steht mit Mittwoch, 10. März 2021, bereits der Termin für den Landesentscheid des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics.“ Austragungsort ist voraussichtlich Barsinghausen.

Die Deutsche Schulsportstiftung hat indes alle Schulen in Deutschland aufgerifen, am Mittwoch, 30. September, ein Zeichen für den Schulsport und „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ zu setzen. 

Mit individuellen und kreativen Bewegungsangeboten während einer Pause oder Unterrichtsstunde oder im Rahmen bestehender Kooperationen mit den örtlichen Sportvereinen können sich alle Schulen unter Einhaltung der lokalen und von den Schulen vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln an diesem Aktionstag beteiligen und dies öffentlichkeitswirksam dokumentieren. 

Jede teilnehmende Schule erhält ein umfangreiches Teilnahmepaket.

Unterstützt wird die Aktion von den Kultusministerien der Länder und den am Schulsportwettbewerb beteiligten Sportverbänden.