Grundschulaktionstag 2018: Über 22 500 Teilnehmer

Sarah Borchers, Referentin für Mitgliedergewinnung des Handball-Verbandes Niedersachsen, meldet 245 Schulen mit über 22 500 Kindern. „Das ist die höchste Teilnehmerzahl der letzten Jahre“ sagt sie. Der Verband hat für Freitag, 9. November, die Mitgliedsvereine sowie Schulen aus Bremen und Niedersachsen aufgefordert, sich am Grundschulaktionstag zu beteiligen.

2015 hatte der Handball-Verband Niedersachsen zum letzten Mal zum „Tag des Jungenhandballs“ aufgerufen. 2016 und 2017 hatte der Verband „Tage des Mädchenhandballs“ auf die Agende genommen. - Archivfoto: Schlotmann

Unter dem Motto „Tag des Jungenhandballs“, anlässlich der 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer, vom 10. bis zum 27. Januar in Deutschland und Dänemark, ist die Veranstaltung in diesem Jahr als „Tag des Jungenhandballs“ ausgerufen.

„Uns ist wichtig, dass die Kinder einen Einblick in die Sportart Handball erhalten und mit Spiel und Spaß erste Grundlagen erlernen. Es ist toll zu sehen, wie viele Schulen und Vereine bereits miteinander kooperieren, aber genauso freut es mich, dass wir auch jedes Jahr neue Schulen dabei haben“, so Borchers.

Der Handball-Verband stellt den Partnern so genannte Starter-Pakete und Arbeitshilfen zur Verfügung, die von den Mitgliedern des Arbeitskreises Schule des Handball-Verbandes Niedersachsen um Vorsitzende Ulrike Schulze entwickelt wurden. 

Bei der Anschaffung der Materialien unterstützte der Freundeskreis des Deutschen Handballs (www.fddh.de).

Die Übersicht der Teilnehmerschulen