GERNED: Groener mit Behrend, Geschke und 2200 Fans in Oldenburg

Die Niederlande sind das verbindende Element zwischen der EHF EURO 2018 und den nächsten Aufgaben der Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes: Mitte Dezember unterlag das Team von Bundestrainer Henk Groener dem Nachbarn in der EM-Hauptrunde mit 21:27, in gut drei Wochen machen sich die Handballerinnen auf den Weg zu neuen Zielen. Für den am 18. März im ostfriesischen Leer beginnenden Lehrgang hat Groener 21 Spielerinnen berufen – Teil der Maßnahme sind zwei Länderspiele gegen den EM-Dritten Niederlande (Freitag, 22. März, 19.30 Uhr in Groningen sowie Samstag, 23. März, 16.45 Uhr in Oldenburg – Karten unter dhb.de/tickets). Mit zum Aufgebot gehören die beiden Niedersachsen Jenny Behrend und Angie Geschke (VfL Oldenburg).

Nach drei Regionalligalehrgängen und intensivem individuellen Austausch wird Groener das Aufarbeiten der EM in Leer zu Beginn des ersten gemeinsamen Lehrgangs 2019 abschließen. Dann richtet der Niederländer den Fokus bereits auf die WM-Play-offs und damit den im Juni kommenden Gegner Kroatien.

„Zum Stamm des EM-Teams haben wir zahlreiche junge Spielerinnen nominiert, die wir im Umfeld der Nationalmannschaft testen und weiter entwickeln möchten“, sagt Groener. „Mit den Niederlanden haben wir einen starken, für unsere Aufgaben idealen Gegner. Beide Teams können die Länderspiele ohne großen Reisestress bestreiten.“ Das Quartier in Leer liegt nahezu exakt auf halber Strecke zwischen Groningen und Oldenburg.

Kapitänin Kim Naidzinavicius, die mit verletztem Knie im Dezember die EM verpasst hatte, kehrt ins Team zurück. Mia Zschocke, Nachrückerin für Naidzinavicius, steht ebenso im Aufgebot wie die jungen Außen Jenny Behrend und Kim Braun. Torfrau Lea Rühter empfahl sich mit konstant starken Leistungen in der Bundesliga für eine Nominierung.

Nicht nur der bereits ausverkaufte erste Vergleich in Groningen war heiß begehrt, auch das Rückspiel in der Großen EWE Arena in Oldenburg stößt auf großes Interesse: 2200 Fans haben sich bereits ein Ticket gesichert. 

Karten sind über dhb.de/tickets sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen verfügbar. Unter dhb.de/teamtickets gibt es zudem ein besonderes Team-Angebot.

Das aktuelle Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft

Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Behrend (VfL Oldenburg), Amelie Berger (TSV Bayer 04 Leverkusen), Emily Bölk (Thüringer HC), Kim Braun (SG BBM Bietigheim), Dinah Eckerle (SG BBM Bietigheim), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Alina Grijseels (Borussia Dortmund), Ina Großmann (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Isabell Roch (TuS Metzingen), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Lea Rühter (Buxtehuder SV), Maike Schmelzer (Thüringer HC), Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Alicia Stolle (Thüringer HC), Maren Weigel (TuS Metzingen), Marlene Zapf (TuS Metzingen), Mia Zschocke (TSV Bayer 04 Leverkusen); Reserve: Lena Degenhardt (TV Nellingen), Selina Kalmbach (Neckarsulmer SU), Nele Kurzke (TSV Bayer 04 Leverkusen), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Julia Maidhof (HSG Bensheim/Auerbach), Alexandra Mazzucco (Thüringer HC), Nele Reimer (Neckarsulmer SU), Maike Schirmer (Buxtehuder SV), Jennifer Souza (TSV Bayer 04 Leverkusen)