DHB-Leistungssportsichtung: Nieke Kühne im All-Star-Team

Landestrainer Timm Dietrich zieht eine positive Bilanz des Auftritts des HVN-Kaders W2004 bei der Leistungssportsichtung des Deutschen Handballbundes in Kienbaum. „Insgesamt schlossen wir mit Erfolg ab“, sagt Dietrich, der gemeinsam mit den HVN-Trainerinnen Nadine Große und Laura Naß den Kader in das Bundesleistungszentrum nach Kienbaum begleitet hatte. „Nieke Kühne ist Teil des All-Star-Teams und weitere Spielerinnen sind zumindest im Blickfeld der DHB-Trainer.“

Das All-Star-Team mit Nieke Kühne (5.v.l.) nach der Leistungssportsichtung. - Foto: Dietrich

Zufrieden gibt sich der Landestrainer auch mit den Ergebnissen der sportmotorischen Tests: „Da hatten wir zum Teil unheimlich starke Ergebnisse vorzuweisen.“ Überzeugt hätten die Niedersachsen unter anderem beim 20-Meter-Sprint und beim Turnen.

In den Vergleichsspielen setzte sich der HVN-Kader in den Gruppenphase zunächst gegen Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern durch, „musste gegen Berlin und Sachsen jedoch knappe Niederlagen einstecken“. Im Spiel um Platz drei unterlag der HVN-Kader der Auswahl des Landesverbandes Schleswig-Holstein. „Die Spielleistung war insgesamt in Ordnung, jedoch teilweise zu schwankend, um noch mehr zu erreichen“, sagt Dietrich.