Deutschland-Cup M2002: Kaderbenennung nach Lehrgang in Hannover

Landestrainerin Christine Witte und den HVN-Trainern Stephan Lux und Thomas Cordes steht die Qual der Wahl ins Haus: 18 Talente der Jahrgänge 2002 und jünger laden sie für Freitag und Sonnabend, 7. und 8. Dezember, zu einem Optimierungslehrgang ein. Am Ende des Lehrgangs geben Witte und Co. die Namen der 16 Spieler bekannt, die den Handball-Verband Niedersachsen von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Dezember, beim Deutschland-Cup in Berlin vertreten.

Während des Lehrganges in Hannover stellt Landestrainerin Christine Witte den Kader für den Deutschland-Cup in Berlin zusammen. - Foto: Schlotmann 

Die HVN-Auswahl der männlichen Jugend trifft in der Bundeshauptstadt in der Vorrunde auf Westfalen, Baden-Württemberg 1 und Bayern. Niedersachsen belegt im aktuellen Ranking der Landesauswahlmannschaften Platz zehn. 

Lehrgangsort ist am 7. und 8. Dezember die Akademie des Sports des Landessportbundes Niedersachsen in Hannover. Vorgesehen sind für den Freitag zwei Trainings- und eine Videoeinheit, für den Sonnabend noch einmal das gleiche Programm.

Die physiotherapeutische Betreuung des Kaders während des Lehrganges in Hannover übernimmt Svenja Plinke.

Die Einladungsliste für den Lehrgang in Hannover

Daniel Bruns – TSV Burgdorf, Malte Brunsmann – TV Bissendorf-Holte, Luc Depping – Eintracht Hildesheim, Finn Fietz – Eintracht Hildesheim, Justus Fischer – TSV Burgdorf, Lukas Friedhoff – TSV Burgdorf, Nick Heinsohn – VfL Fredenbeck, Leon Keller – TV Bissendorf-Holte, Henrik Kollmeier – TSV Burgdorf, Kjell Maelecke – TSV Burgdorf, Jonas Millahn – TSV Burgdorf, Mattis Möllering – TV Bissendorf-Holte, Kilian Opitz – TSV Anderten, Yannis Pätz – TSV Burgdorf, Lukas Reichenbach – Eintracht Hildesheim, Nils Schröder – TSV Burgdorf, Robert Timmermeister – TV Bissendorf-Holte, Kai-Mark Toma – OHV Aurich