D-Jugend-Jungen-Turnier in Söhlde: Gute Spiele, Spaß, Kuchen und Talente

Riaan Oelckers vom TuS Komet Arsten gibt sich zufrieden: Gute Spiele, Spaß, Kuchen und Brezeln. Der Bremer war Teilnehmer des D-Jugend-Jungen-Turniers 2018, zu dem der Handball-Verband Niedersachsen für Sonnabend nach Söhlde eingeladen hatte. Örtlicher Gastgeber war die SG Börde Handball. Gewinnerin des Turniers ist die D-Jugend-Mannschaft des OHV Aurich. Die Sieger dürfen die „Recken“ der TSV Hannover-Burgdorf während eines Bundesliga-Heimspiels auf das Spielfeld begleiten. 

Interviewrunde beim D-Jugend-Jungen-Turnier in Söhlde. - Foto: Katja Klein

OHV-Trainer Guido Dähn: „Eine top organisierte Veranstaltung.“ Dähn berichtet von „Spielen auf Augenhöhe“, die die Mannschaften gezeigt hätten. Der OHV belegt aktuell in der Staffel zwei der Vorrunde der Regionsliga in der Handball-Regions Ems-Jade mit 16:0 Punkten und 250:79 Toren unangefochten Platz eins. Der Jugendausschuss des Handball-Verbandes Niedersachsen hatte die Gliederungen aufgefordert, jeweils ihre besten Mannschaften zu den D-Jugend-Jungen-Turnieren zu entsenden. Ein zweites Turnier ist für Sonnabend, 22. Dezember, bei der HSG Verden-Aller geplant.

HVN-Bildungsreferentin Jugend Katja Klein spricht von spannenden Spielen, die die Zuschauer am Sonnabend in Söhlde gesehen hätten. „Eine Veranstaltung, die aber auch mehr Zuschauer verdient hätte.“

Eröffnet hatte die Veranstaltung Samstagmorgen Olaf Denecke, scheidender Vizepräsident Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen. Unterbrochen wurden die Spiele durch eine Interviewrunde. Petar Juric und Koray Ayar, Nachwuchs-Talente der TSV Burgdorf, stellten sich den Fragen der D-Jugendlichen.

Zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung hatten neben den Helfern von der SG Börde Handball Spieltechniker Torben Völkel und Schiedsrichter der Handball-Region Weser-Schaumburg-Leine beigetragen, die Ansetzer Bernd Schumacher begleitete.

Laut Johannes Schmidt, sportlicher Leiter Jugend der SG, sei man zufrieden, die Veranstaltung ausrichten haben zu dürfen. Nicht zuletzt, weil man so auch der eigenen D-Jugend eine „große Kulisse“ hätte bieten können. „Das hat Spaß gemacht.“

Die Abschlusstabelle
1. OHV Aurich
2. TuS Komet Arsten
3. TV Bissendorf-Holte
4. Eintracht Hildesheim
5. Hannoverscher SC
6. Tuspo Weende
7. SG Börde Handball

Alle Ergebnisse unter nuLiga