Beachhandball: Im Juli erstmals GBO-Turnier im VGH-Stadion am Meer?

Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen stimmt dem Ansinnen des Arbeitskreises Beachhandball zu, 16 Teilnehmerplätze beim Beachhandball-Turnier für Frauen, Männer und Mannschaften der männlichen A-Jugend von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juli, in Cuxhaven-Duhnen für Wettbewerbe im Rahmen der „German Beach Open“ zu reservieren; acht für Frauen- und acht für Männermannschaften. Die „German Beach Open“ (GBO) ist die offizielle Qualifikationsserie für die deutschen Meisterschaften im Beachhandball. 

Beachhandball am Strand von Ciuxhaven-Duhnen. - Foto: Schlotmann

Folgen die GBO-Verantwortlichen dem Wunsch des Handball-Verbandes Niedersachsen, wäre das Turnier neben dem im Herrenhausen (28. bis 23. Juni) das zweite im Sommer 2019 in Niedersachsen.

Bei GBO-Turnieren sammeln die Teilnehmermannschaften Punkte, die der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften dienen. Die besten zehn Frauen- und die  besten zehn Männermannschaften der Rangliste am Ende der GBO-Serie 2019 werden von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. August, zu den „Deutschen“ in Berlin erwartet.

Neben den insgesamt 16 Startplätzen für die für Cuxhaven geplanten GBO-Wettbewerbe stehen von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juli, jeweils 22 Startplätze für die Offenen Niedersachsenmeisterschaften im Beachhandball für Frauen- und Männer-Teams sowie 20 für Mannschaften der männlichen A-Jugend zur Verfügung.

Die Ausschreibungen sind in Vorbereitung und werden im Februar veröffentlicht.