AOK Star-Training mit Stationen in Cloppenburg und Dahlenburg

Soviel Schüler, Lehrer und Eltern wie noch nie wollen das AOK Star-Training und seine Handball-Stars an ihre Schule holen. Knapp 2.000 Grundschulen bewarben sich von Mitte Dezember bis Ende Februar um das einzigartige Handballerlebnis, ins Leben gerufen vom Deutschen Handballbund und der AOK – Die Gesundheitskasse. Berücksichtigt aus Niedersachsen wurden die Grundschule  Sankt Augustinus in Cloppenburg sowie die Fürstenwall-Schule in Dahlenburg, aus Bremen die Marie-Curie-Schule.

Die Gewinnerschulen des AOK Star-Trainings stehen fest. - Foto: „brand unit“

In Cloppenburg gastieren DHB und AOK mit der Tour am Dienstag, 18. Juni, in Bremen am Mittwoch, 19. Juni, sowie in Dahlenburg am Donnerstag, 20. Juni.

Laut Pressemitteilung des Deutschen Handballbundes habe sich die Zahl der Bewerbungen im Vergleich zum Vorjahr um über 70 Prozent erhöht. „Bundesweit über 20 Gewinnerschulen können nun schon mal anfangen, sich auf das große Handball-Spektakel vorzubereiten.“ 

Zwei Stunden exklusives Training
 
Zwei Stunden exklusives Training mit National- und Bundesligaspielerinnen und -spielern auf Tuchfühlung sorgen für Handball-Feeling pur. Doch dabei soll es nicht bleiben. Denn danach geht es für alle Schülerinnen und Schüler mit einer Handballparty auf dem Pausenhof weiter. An mehreren Stationen können dann alle sportbegeisterten Kinder ihr Handball-Talent entdecken und die WM-Euphorie vom Jahresanfang noch einmal hautnah bei Spiel und Spaß erleben. 
 
Auch Grundschulen, die dieses Mal nicht dabei sein können, werden sich freuen. Sie können Handball-Grundschulaktionstag an ihre Schule holen. Dieser wird von den DHB-Landesverbänden und regionalen Vereinen veranstaltet und bietet den Schülern ein ähnliches Programm.