AOK-Star-Training in Cloppenburg: Petersen bringt Kinderaugen zum Leuchten

Was für ein Trubel: Das AOK-Star-Training machte am Dienstag Station in Cloppenburg. Der 340-fache Nationalspieler Klaus-Dieter Petersen, heute Trainer unter anderem der U21-Junioren des Deutschen Handballbundes, gestaltete gemeinsam mit Sarah Borchers, Referentin für Mitgliederentwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen, und Engagierten des TV Cloppenburg das Programm an der Sankt-Augustinus-Grundschule.

Im Dialog: Klaus-Dieter Petersen (rechts) und Teilnehmer des AOK-Star-Trainings in Cloppenburg. - Foto: „brand unit berlin“

Den Anfang gestalteten die Gastgeber mit einem exklusiven zweistündigen Star-Training in der Halle des TV Cloppenburg für etwa 40 Schüler. Während der Handball-Party im Anschluss zeigten alle Kinder der Schule auf einem Handball-Parcours, was sie am Ball können.

Sarah Borchers: „Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache.“ Nicht nur die, die schon im Verein Handball spielen: Die Trainer des TV Cloppenburg müssten sich darauf einstellen, bei den nächsten Trainingseinheiten das ein oder andere neue Gesicht zu sehen. 

Die Engagierten des TV Cloppenburg verfolgten mit Interesse das Treiben in der Vereinshalle. Unter anderem auch Christian Bien: Er skizzierte eifrig die Trainingsinhalte, um Auszüge daraus beim Grundschulaktionstag 2019 einsetzen zu können. Den plant der Handball-Verband Niedersachen laut Sarah Borchers für den 8. November (Anmeldung). 

DHB und AOK veranstalten das AOK Star-Training gemeinsam mit den Landesverbänden mit dem Ziel, Grundschüler für den Handball zu begeistern und die Freude an der Bewegung sowie Teamgeist zu vermitteln. Bundesweit hatten sich in diesem Jahr 2000 Schulen um 23 Startplätze beworben. 

Bereits seit fünf Jahren gibt es die Gemeinschaftsaktion. Jedes Jahr steigt die Beliebtheit. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der Bewerbungen um etwa 70 Prozent.