Young Coaches Stipendium: Bisher zwölf Bewerbungen

Sechs männliche Bewerber hätten bis dato ihr Interesse bekundet, zusätzlich sechs weibliche. Landestrainer Maximilian Busch gibt sich zufrieden: Das Interesse an dem von der Leistungsförderung des Handball-Verbandes Niedersachsen initiierten Vorhaben „Young Coaches Stipendium“ sei groß. Bewerbungsschluss ist am 28. Februar.

Bewerbungen für das Young Coaches Stipendium werden noch bis zum 28. Februar entgegen genommen. - Foto: Zehrfeld

Ziel des Vorhabens ist, junge Trainerinnen und Trainer aus Niedersachsen an den Jugendleistungssport heranführen. Die Bewerber oder Bewerberinnen sollten bereits im Besitz der Trainer-C-Lizenz sein, in einem Alter von unter 25 Jahren und eine mehrjährige Erfahrung aus der Basisschulung mitbringen.

Im Rahmen der Pilotphase von Young Coaches Stipendium werden die Stipendiatin beziehungsweise der Stipendiat ab März dieses Jahres die zukünftige Niedersachsenauswahl des Jahrganges 2008 der weiblichen Jugend begleiten; von der HVN-Erstsichtung über die des Deutschen Handballbundes und verschiedene Turniermaßnahmen bis hin zum Deutschland-Cup. „Also über einen Zeitraum von drei Jahren“, hatte Maximilian Busch während der Projektvorstellung Mitte Januar formuliert.

„Die jüngste Bewerberin ist 18 Jahre alt, die älteste 25“, erklärt der Landestrainer nach Sichtung der bisher eingegangenen Bewerbungsunterlagen. „Die Resonanz ist zu 100 Prozent positiv.“ Und: „Es ist mehr als eine spannende Bewerbung bisher eingetroffen, deshalb denken wir bereits darüber nach, noch anderweitig Plätze für Stipendiaten zu schaffen.“

Weitere Bewerbungen von Interessenten nimmt Maximilian Busch per E-Mail (maximilian.busch@hvn-online.com) entgegen