W2007 und M2006: Ländervergleichsturnier in Wuppertal

Die nächste Härteprobe für die weibliche und männliche Auswahlmannschaften des Handball-Verband Niedersachsen (HVN) steht am kommenden Wochenende an. Von Samstag, den 20. November, auf Sonntag, den 21. November, kämpfen die HVN-Auswahlen mit vier weiteren Landesverbänden um den Turniersieg in Wuppertal.

Die männliche Auswahlmannschaft des HVN. - Foto: HVN

Nach der ersten offiziellen Turnierteilnahme des jungen Jahrgangs, W2007 und M2006, als Gastgeber beim HVN-Pokal, sollen diese Erfahrungen weiter aufgebaut werden. Traditionell treffen die jüngsten Auswahlspieler*innen der Landesverbände Niederrhein, Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland und Niedersachsen aufeinander. 

„Wir wollen an unsere guten Ansätze anknüpfen“, so Christine Witte, Landestrainerin beim HVN und Verantwortliche für die männlichen Auswahlmannschaften. Generell sollen sich die Spieler untereinander weiter abstimmen und ihre individuellen Stärken auch auf erhöhtem Niveau abrufen können. „Am wichtigsten für die Spieler ist die stetige Weiterentwicklung, besonders in der Defensive“, so die Landestrainerin.

Maximilian Lübbersmeyer, Landestrainer beim HVN und verantwortlich für die weiblichen Auswahlmannschaften, hofft die gesammelten Erfahrungen ebenfalls nutzen zu können. „Wichtig ist die gemeinsame Spielpraxis, damit wir insgesamt routinierter spielen können“, bemerkt Lübbersmeyer. Diese Routine soll vor allem im Spiel gegen, aber auch mit defensiveren Abwehrformationen erweitert werden. 

Am Auftakttag des Turniers werden der Handball-Verband Rheinland-Pfalz und der Handball-Verband Hessen jeweils die Gegner sein. Am Sonntag trifft man dementsprechend auf die Auswahlmannschaften aus dem Saarland und Niederrhein. 

Der gesamte Spielplan ist hier zu finden.

Unter Einhaltung und Nachweis der 2G-Regeln sind Zuschauer zugelassen. Der Spielort: Küllenhahner Str. 130, 42349 Wuppertal